09.04.2015 / Communiqués / /

JCVP Kanton Zürich erfreut über JA zu easyvote im Gemeinderat der Stadt Zürich

Der Gemeinderat der Stadt Zürich hat heute dem Postulat 2015/43 (SP/Grüne) für den Versand der easyvote Abstimmungshilfe an junge Stimmberechtigte der Stadt Zürich zugestimmt. 

Die JCVP Kanton Zürich möchte jungen Menschen die Politik näher bringen. Dazu gehören nicht nur unsere eigenen Bestrebungen für mehr Staatskunde an Zürcher Schulen, sondern auch eine verständliche und jugendgerechte Aufarbeitung der Abstimmungsvorlagen. Der Gemeinderat der Stadt Zürich hat heute bewiesen, dass ihm diese Anliegen nicht egal sind und auch er daran interessiert ist, junge Wähler an die Urne zu bringen. Einziger Wehrmutstropfen bleibt dabei, dass die CVP Stadt Zürich das Postulat zwar unterstützt hat, die Idee dafür aber nicht von ihr selber ausgegangen ist. Diesbezüglich hätte sich Adrian Moser, Parteipräsident der JCVP Kanton Zürich, ein stärkeres Engagement der Mutterpartei gewünscht.

Adrian Moser, Parteipräsident JCVP Kanton Zürich: „Man kann easyvote ohne Umschweife als Erfolgsstory bezeichnen. Es ist schön zu sehen, dass die grösste politische Gemeinde des Kantons an dieser Erfolgsstory teilhaben will. Der Stadtrat hat nach dem gemeinderätlichen Entscheid den Auftrag gefasst, den easyvote Versand zu prüfen. Die JCVP warnt den Stadtrat aber klar vor einem negativen Entscheid. Ein solcher wäre ein katastrophales Signal an die junge Wählerschaft und würde letztlich nur bedeuten, dass dem Stadtrat die Partizipation junger Wähler an Abstimmungen und Wahlen egal ist.“

Weitere Auskünfte:

Adrian Moser, Parteipräsident JCVP Kanton Zürich
Mail: adrian.moser@jcvp-zh.ch Tel.: 079 739 47 39

Charles Schnyder, Vizepräsident JCVP Kanton Zürich
Mail: charles.schnyder@jcvp-zh.ch Tel.: 079 726