29.10.2020 / Communiqués / /

JCVP Kanton Zürich unterstützt Stimmrechtsalter 16

An ihrer gestrigen Mitgliederversammlung hat die Junge CVP Kanton Zürich sich für das Stimmrechtsalter 16 ausgesprochen. Die Entwicklungen in den letzten Jahren haben gezeigt, dass immer mehr Jugendliche politisch aktiv werden, auch vor dem Erreichen des 18. Lebensjahr. Dem soll Rechnung getragen werden.

Spätestens seit der Klima-Bewegung ist klar geworden, dass immer mehr Jugendliche sich mit politischen Anliegen beschäftigen und sich mit politischen Themen auseinandersetzen. Dies ist eine Entwicklung, die die JCVP Kanton Zürich auch bei ihren eigenen Mitgliedern, welche teilweise noch nicht volljährig, aber schon voller Engagement sind, beobachten kann. Ein eidgenössisches Stimmrechtsalter 16 wird dieser Entwicklung gerecht. Die meisten Abstimmungen haben das Potential, unser Leben langfristig zu beeinflussen. Daher ist es richtig, dass diejenigen, welche am längsten davon betroffen sind, auch mitentscheiden können. Mit der Herabsetzung des Stimmrechtsalters um zwei Jahre soll erreicht werden, dass sich Jugendliche schon früher als heute mit den politischen Entscheidungsprozessen auseinandersetzen müssen. So kann auch sichergestellt werden, dass sie einen guten Umgang mit unserem Polit-System früh erlernen.

Daher unterstützt die JCVP Kanton Zürich das Stimmrechtsalter 16 nicht nur auf kantonaler, sonder auch auf nationaler Ebene. Sie ist überzeugt, dass auch 16-jährige die nötige Reife mitbringen, sich mit den Vorlagen vertieft auseinander zu setzen und die Schweiz sich somit einen Schritt vorwärts bewegt auf dem Weg zu einer modernen und fortschrittlichen Demokratie.

Kontakt